Die Termine: Re von nah!

18., 19. und 20. Dezember 2018: Der verrückte Nachtbarden-Jahresrückblick! Dieses Jahr an drei aufeinanderfolgenden Tagen!

 

20 Uhr (Einlass 19 Uhr), Theater am Küchengarten (TAK), Am Küchengarten 1-3, 30449 Hannover-Linden

Eintritt: 10,- € | erm. 6,50 €

Die Nachtbarden

 

Die Nachtbarden sind Johannes Weigel, Ninia LaGrande, Kersten Flenter und Tobias Kunze. Pointiert, abwechslungsreich und skurril nehmen die Lesebühnenautoren monatlich Alltagsbeobachtungen, Zeitgeschehen und Politik auseinander. Dafür laden sie die Hochkaräter der Literatur- und Songwriterszene ein.

 

Im Dezember gibt es ein ganz besonderes Programm: Mit musikalischer Untermalung von Orchester Valentino (Di. und Do.) sowie Guacamole miní (Mi.), einer Kleinbesetzung aus der Hannoverschen Hard-Salsa-Band Guacamole aquí, lesen die Nachtbarden ihren ganz persönlichen Rückblick für das Jahr 2018!

 

Bild: Orchester Valentino

 

Karten gibt's wie immer unter www.tak-hannover.de.

 

Dienstag, 20. November 2018:

 

Im November begrüßt die sexiest Lesebühne ever zwei Gäste aus Bremen und Hannover: den grandiosen Sebastian Hahn und den unermüdlichen Singer-Songwriter Kai Olaf.

Sebastian Hahn wurde 1991 in Bremen geboren. Der Traurigkeit dessen zum Trotz, trat er 2009 auf die erste Bühne und tourt seit 2010 durch ganz Deutschland, Großbritannien, Österreich und die Schweiz. Seither absolvierte er über 1200 Auftritte, gewann unter Anderem den Titel der U20-Jährigen Poetry Slammer in Bremen und Niedersachsen, ist Dauerfinalist der Niedersächsisch-Bremischen Landesmeisterschaften,  war Halbfinalist der deutschsprachigen Meisterschaften und bekam den Kulturpreis der Stadt Bremen überreicht. Seit 2015 schreibt und produziert er humoristische TV-Beiträge für RTL und den NDR. Sein Solo Programm „Allen dicken Menschen steht Leder“ feierte im ausverkauften Dortmunder Depot-Theater Premiere. Hier begegnet er auf selbstironische Art und Weise den Abgründen der eigenen Kindheit, einer schrecklich-schönen Familie und sucht nach Antworten: Wie genau hat seine Mutter den Flashmob erfunden? Was tun, wenn man von Dummen umgeben ist und warum steht allen dicken Menschen Leder?

 

Kai Olaf, geboren 1980 in Marburg, wohnt seit 1987 im Großraum Hannover und steht seit seinem neunten Lebensjahr auf der Bühne. Seinen ersten Auftritt absolvierte er an der Seite von Rolf Zuckowski in der Braunschweiger Stadthalle – für ihn eine Initialzündung, selbst Gitarre zu lernen und eigene Songs zu schreiben, die er zunächst bei diversen Schulveranstaltungen vortrug. Erst nach dem Abitur zog er aus, andere Bühnen zu erobern. Viele Jahre später weist seine Biografie nicht nur unzählige Auftritte quer durch das Bundesgebiet auf, sondern auch so unterschiedliche Referenzen wie einen Songtext für Nino de Angelo, viele gewonnene Songslams und einen Fernsehauftritt beim NDR Comedy Contest.

Kai Olaf (links) und Sebastian Hahn (rechts)

Dienstag, 16. Oktober 2018
 

Im Oktober begrüßen die Träger des Kabarettpreises Fohlen von Niedersachsen die wunderbaren Gäste Tabea Farnbacher (Hannover) und den Musiker Robin Bruensmeier alias Binyo (Halvern).

Links: Binyo. Rechts: Tabea Farnbacher

(Quellen: http://binyo-music.de/wp-content/uploads/2017/01/binyo-0109-gtarre-farbe.jpg, http://www.macht-worte.com/media/01_26_tabea_farnbacher.jpg)

 

Tabea Farnbacher begann 2015, Philosophie studieren, gab ein Jahr später das Studium, nicht aber das Interesse an sozialer Gerechtigkeit und Feminismus auf. Seit 2016 studiert sie Psychologie in Hildesheim und begann zeitgleich, regelmäßig mit ihren Texten auf Bühnen zu stehen. 2017 wurde sie U20-Vizemeisterin bei den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften und erreichte das Halbfinale der deutschsprachigen Meisterschaften. Ihre jüngste Auszeichnung ist der Bundespreis Junger Autoren.

 

Der Singer / Songwriter BINYO agiert mal kraftvoll, mal nachdenklich, mal ironisch - seine Texte sind aber immer eines: berührend. Binyo beeindruckt auf die leise Art. Seine Texte sind das Leben. Der Singer/Songwriter reduziert die kleinen und großen Erlebnisse auf einzelne Kurzgeschichten - auf Lieder. Die Songs gehen unter die Haut, sorgen mal für ein Lachen, regen den Kopf zum Nachdenken an oder wärmen das Herz. Statt die unendliche Schleife aus immer dem Selben, immer dem Gleichen fortzusetzen, und Erfolgskonzepte zu kopieren, überzeugt Binyo durch einzigartige, unverwechselbare Texte.

 

Binyo Duo = Binyo, Gitarre/Gesang und Rudolf, Saxophon/Backing Vocals

 

Am 19. September waren zu Gast: Noam Bar und Jaromir Konecny.

 

Am 05. Juni geht es dann in die Sommerpause mit Holger Kirleis und Unterstützung durch eine befreundete Lesebühne.

 

 Am 15. Mai sind Marlene Stamerjohanns, die Grand Dame der Bühnen-Kampflyrik zu Gast mit Nebelbild am Ton.

 

Am Samstag, den 28. Mai werden wir ein Gastspiel im Klub im König auf der Lister Meile geben. Gast ist der Singer/Songwriter Lars Rheinstedt. Karten gibt es im Kaufhaus König (Lister Meile 35a) oder telefonisch unter 0511 388 97 31. Veranstaltungsbeginn ist 19:30 (Einlass 18:30)

 

Am 17. April begrüßen wir auf der Bühne die junge, energiegeladene Dichterin Tanasgol Sabbagh und die in Hannover wohnende britische Singer-Songwriterin SOBI!

 

Am 20. März heißen unsere Gäste Nervling und Florian Wintels.

 

Am 20. Februar geht es weiter mit Micha Ebeling aus Berlin, dem Autor von "Restekuscheln" und Mitglied der Lesebühne "Liebe statt Drogen". Musikalischer Gast ist Valeria Frattini.

 

Mit geballter Power an Textblatt und Stimme ging das Jahr 2018 im Januar los: Annika Zimmermann und Sabrina Schauer bescherten dem Publikum im TAK am 16. Januar einen Abend voll sprühendem Witz und melancholischer Tiefe.

 

Wann? Immer Dienstags ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)

Nachtbarden 2018!